Anmeldung (für Mitglieder)

Weltweit gibt es inzwischen eine fast unüberschaubare Anzahl an Automatenherstellern. Manche waren nur sehr kurze Zeit mit Markenautomaten am Markt aktiv, andere firmierten sich um, fusionierten mit anderen Herstellern oder wurden übernommen, so dass eine logisch gegliederte Übersicht nach Automatenherstellern und -systemen sehr schwierig ist. Die folgende Zusammenfassung der vier auffälligsten Gruppen soll einen kleinen Überblick verschaffen:

 

FRAMAATM Schweiz Frama

Sieht man von der Versuchsausgabe in Montgeron/Frankreich 1969/70 ab, war die schweizer Firma Frama der erste Hersteller von Automaten für ATM (Schweiz 1976). Anfangs wurde das komplette Markenbild (Wertstufe und feststehendes Klischee) auf das Papier "gestempelt".

SeitATM Griechenland Frama 2 1995 gibt es eine Weiterentwicklung des Systems ("Frama 2"), das Markenvordrucke auf Endlospapier erlaubt, auf das im Automaten nur noch die Wertstufe aufgedruckt wird. Frama-Automaten gehören zu den weltweit am meisten eingesetzten. Fast 40 Postverwaltungen verwenden Automaten dieses Herstellers oder hatten solche im Einsatz.

 

 

KLÜSSENDORF, NAGLER ETC.

ATM Deutschland KlüssendorfDie Firma Klüssendorf war der erste Anbieter, der Automaten herstellte, die ein vorgedrucktes Motiv erlaubten. ATM Macau NaglerÜber zwei Transportlöcher zwischen zweiVordrucken wird das Markenpapier nach jedem Druckvorgang um genau ein Markenbild vorgeschoben. Erstmals wurden diese Automaten 1981 in Deutschland eingesetzt. Inzwischen gibt es weltweit eine Vielzahl von Herstellern, die das gleiche System verwenden.

 

SELBSTKLEBENDE ATM

ATM Frankreich selbstklebendSelbstklebende ATM auf Trägerfolie wurden erstmals 1981 in Frankreich engesetzt (anfangs noch ohne Vordruck). ATM Indonesien selbstklebendInzwischen gibt es eine Vielzahl von Herstellern weltweit, die Geräte für selbstklebende ATM produzieren. Entsprechend vielfältig ist die Anzahl der Typen an selbsklebenden Automatenmarken.

 

ATM IN FORM KONVENTIONELLER ROLLENMARKEN

Rollenmarken-ATM JapanBereits in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gab es Münzwertzeichengeber für Rollenmarken.

Rollenmarken-ATM TaiwanDamals befanden sich natürlich nur konventionelle Briefmarken ein und derselben Wertstufe auf den Rollen. Nach dem gleichen Prinzip arbeiten die Automaten einiger Hersteller. Lediglich der Wertaufdruck erfolgt im Automaten. Diese ATM ähneln daher i. d. R. am ehesten konventionellen Briefmarken.